Stadtplanung
Stadtplanung 

Die Stadtgründung von Pfullendorf

Die Pfullendorfer Stadtgründung  wurde zum 2.  Juni 1220 von Friedrich II. von Staufen per Urkunde angeordnet.  Der Gründungsaufriss erfolgte nach damals hochmodernen, wiederentdeckten geometrischen Methoden.
Die Pfullendorfer  Entdeckung  beweist, dass die Stadtgründung sich nach der Wintersonne orientierte und mit der Konstruktion im goldenen Schnitt (Prinzip der  äußeren  Teilung ) in steil abfallendes Gelände projiziert wurde.   Anhand  einer Stadtkarte wird das Planungsprinzip  der Stadt erklärt. Die besondere Lage  beschert der  Region einen Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangswinkel von 108° Grad, was die Verwendung eines Planungspentagramms begünstigte. Die Pfullendorfer  Entdeckung lässt sich auf die meisten Stadtgründungen und Stadtbefestigungen des Hochmittelalters anwenden. Auf der Rückseite der Karte werden weitere Städte, wie z Bsp.: Zürich, Konstanz, Berlin-Neucölln u.a. nach dem oben genannten Prinzip dargestellt.
 

Diese Karte können Sie bei uns telefonisch oder per E-mail bestellen.
Kosten: 4,50 Euro inkl. Mwst.
Porto und Verpackung 1,50 Euro

 

Mehr lesen: Weitere Stadtgründungen

Druckversion Druckversion | Sitemap
Webdesign: Julius Klink © Kunstschmiede Klink